Umfang des Gästeprogramms

Im Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie (MOPH) werden in begrenztem Umfang Stipendien an Universitätsabsolventen und an ausländische Gast-Nachwuchswissenschaftler*innen (PostDocs) vergeben (Gästeprogramm).

Universitätsabsolventen

Mit einem Orientierungsstipendium erhalten Universitätsabsolventen aus dem In- und Ausland, die über einen akademischen Abschluss verfügen, in eine übergangsweisen Qualifikationsphase die Gelegenheit, während eines bis zu sechsmonatigen Aufenthalts am Institut die Forschungsschwerpunkte und Arbeitsweisen des Instituts kennenzulernen

PostDocs

Stipendien an PostDocs können für die Dauer von maximal zwei Jahren vergeben werden. Die Projekte müssen in inhaltlicher Nähe zum Forschungsschwerpunkt des Instituts angesiedelt sein.

Stipendienkommission

Die Stipendien werden an vorgeschlagene Kandidaten*innen vergeben. Die Direktoren als auch die Forschungsgruppenleiter*innen sind berechtigt, der Stipendienkommission Kandidaten*innen vorzuschlagen.

Versicherung

Die Gäste werden nachdrücklich darauf hingewiesen, dass sie bei Bewilligung des Stipendiums ein privates Versicherungspaket (Krankenversicherung, Unfall, Haftpflicht) abschließen müssen. Für die Auszahlung des Stipendiums ist der Nachweis einer Krankenversicherung, die dem Leistungsumfang der deutschen gesetzlichen Krankenversicherung entspricht, erforderlich.

Informationen

Weitergehende Informationen über das Institut und die Forschungsschwerpunkte sind auf den Internetseiten des Instituts und der International Max Planck Research School in Chemical and Molecular Biology unter www.mpi-dortmund.mpg.de oder www.imprs-cmb.mpg.de abrufbar.

 
Zur Redakteursansicht
loading content