10 Neue Biolaboranten-Azubis starten ihre Ausbildung

< Zurück





19 September 2017

Im September haben zehn neue Biologielaboranten-Azubis ihre Berufsausbildung im Dortmunder Ausbildungsverbund für Biotechnologie begonnen. Die Laboranten durchlaufen zunächst ein 6-wöchiges Grundpraktikum am Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie. Hier erlernen sie molekularbiologische, mikrobiologische und chemische Grundlagen der Laborarbeit wie z.B. chromatographische Verfahren, Photometrie, die Herstellung von Medien und das Mikroskopieren. Im Anschluss an das Praktikum wird die Ausbildung in den verschiedenen Forschungsgruppen des Instituts, sowohl auch in den Forschungsgruppen der Verbundpartner, demLeibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo), dem Leibniz-Institut für Analytische Wissenschaften (ISAS) sowie in der Fakultät für Chemie und Chemische Biologie der Technischen Universität Dortmund fortgeführt. Der Ausbildungsverbund bündelt die wissenschaftliche Expertise und die technische Fachkompetenz der beteiligten Forschungseinrichtungen und sorgt für den dringend benötigten Nachwuchs an hochqualifizierten Fachkräften am Wissenschaftsstandort Dortmund.

JJ/PH












 
loading content