Ausbildungsverbund Biotechnologie

Kontakt

Alice Kasprzynski
Telefon: +49 (231) 133-2524

Moderne Fachausbildung in einer Branche mit Zukunft

Im Bereich Biotechnologie haben sich drei Forschungsinstitute, das MPI für molekulare Physiologie, das Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo), das Leibniz-Institut für Analytische Wissenschaften (ISAS) sowie Lehrstühle des Fachbereichs Chemie der Technischen Universität Dortmund zu einem Ausbildungsverbund für Biologielaboranten zusammengeschlossen. Das MPI übernimmt dessen Leitung und Koordination. Durch die gemeinsame Zusammenarbeit können alle drei Jahre zehn Ausbildungsplätze angeboten werden. Die nächste Runde startet am 01.09.2017.

Die Auszubildenden erwartet ein anspruchsvolles und spannendes Programm, das alle Bereiche der modernen Biologie, von Anatomie bis Zellbiologie, abdeckt. Die erforderlichen theoretischen Fachkenntnisse werden dabei nicht nur von der Berufsschule, dem Hellweg Berufskolleg in Unna, vermittelt. Aus erster Hand bieten Wissenschaftler der beteiligten Institute einen zusätzlichen betriebsinternen Unterricht, um die Auszubildenden auf den neuesten Stand zu bringen. Während der Ausbildung arbeiten die angehenden Biologielaboranten mit in den Projekten der beteiligten Forschungsgruppen, bekommen Zugang zu modernster Wissenschaftstechnik und lernen, Verantwortung für Experimente und Untersuchungsreihen zu übernehmen.

Der Ausbildungsverbund Biotechnologie ist ein Gewinn für den Wissenschaftsstandort Dortmund. Gemeinsam bieten die Verbundpartner eine fordernde, forschungsnahe Ausbildung und sorgen für den dringend benötigten Nachwuchs an hochqualifiziertem Fachpersonal. Im Sinne der Ausbildungsqualität bündelt die Initiative die wissenschaftliche Expertise und die technische Fachkompetenz der beteiligten Forschungseinrichtungen.

Unsere Auszubildenden  2014-2017 Bild vergrößern
Unsere Auszubildenden  2014-2017
 
Zur Redakteursansicht
loading content