Am Freitag den 14.September 2018 haben wir zusammen mit dem Großteil der über 80 Max-Planck-Institute unsere Forschung der Öffentlichkeit vorgestellt und ein bundesweites Wissenschaftsfestival gefeiert. Mit uns feierten über 500 BesucherInnen und ca. 250 interessierte Oberstufen-SchülerInnen aus Dortmund, Hagen und dem restlichen NRW.

Die BesucherInnen hatten die Gelegenheit, unsere Forschung hautnah zu erleben, und mit den Menschen hinter der Forschung über ihre Arbeit und noch mehr zu diskutieren. Dazu konnten unsere BesucherInnen in spannenden Vorträgen erfahren, wie sie durch Antioxidantien vor Krankheiten geschützt werden oder wie wir lebende Zellen in Kältestarre versetzen und sie dann wieder zum Leben erwecken. Im Begrüßungsvortrag des Geschäftsführenden Direktors Prof. Stefan Raunser gab es spannende Hintergrundinformationen zur Entstehung der Max-Planck-Gesellschaft. Bei unterhaltsamen Labordemonstrationen und Mitmachexperimenten konnten Zellen mit Lasern beschossen werden, Proteine zum Leuchten gebracht werden, Diamanten aus Hühnereiern hergestellt werden oder das Wunder der Zellteilung live beobachtet werden.

Besonders beliebt waren Experimente mit flüssigem Stickstoff zur Veranschaulichung von physikalischen Experimenten und zur Herstellung von schmackhaften Joghurteis. Die im Schulalltag eher wenig beliebte Chemie wurde plötzlich ganz spannend, als sie genutzt werden musste, um einen Mordfall im Labor zu lösen. Ein weiteres Highlight für alles BesucherInnen war die Reise in die Zelle mit modernster Virtual Reality Technik.

Wir haben uns sehr über die zahlreichen BesucherInnen gefreut und hoffen die eine oder andere Fragen beantwortet zu haben.

Bilder zu unserem Max-Planck-Tag gibt es hier: www.wonachsuchstdu.de

Ansprechpartner am MPI in Dortmund:

Dr. Peter Herter
General Manager

Telefon: +49 (231) 133 - 2500
Fax:+49 (231) 133 - 2599
E-Mail:

Dr. Johann Jarzombek

Telefon: +49 (231) 133 - 2522
Fax:+49 (231) 133 - 2599
E-Mail:

 
Zur Redakteursansicht
loading content