People @ the MPI

Wir sind ein internationales Team von Wissenschaftlern aus über 30 Nationen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die grundlegenden physikalischen und biochemischen Vorgänge in den Zellen auf Ebene der Moleküle zu erforschen. Wir arbeiten interdisziplinär: Insgesamt sind wir rund 150 Forscher, darunter Biologen, Biochemiker, Chemiker, Physiker und Theoretiker.

Das Spektrum unserer Themen reicht von der Untersuchung der Mechanismen, die das Zellwachstum, die Bewegung von Muskeln und die Übertragung von Signalen steuern bis hin zur Erforschung der Ursachen von Krebs. Wir entwickeln Substanzen, mit denen sich zelluläre Prozesse im Organismus gezielt beeinflussen lassen und aus denen möglicherweise neue Wirkstoffe für die Medizin entstehen.  



Carolin Koerner, Technische Assistentin in der Abteilung Mechanistische Zellbiologie

"Ich rate jungen Wissenschaftlern Geduld zu haben und sich begeistern zu lassen. Wer als Wissenschaftler arbeiten möchte, sollte sich während seiner Ausbildung bewusst werden, wohin die Reise gehen soll…Industrie oder Forschung. Man sollte nicht nur nach Schema F agieren, sondern auch querdenken und offen bleiben für Austausch, Fragen und Gespräche."



Shobhna Kapoor, Postdoktorandin in der Abteilung Chemische Biologie

"Max Planck Institute is a fantastic place to do high-end science. The intellectual level of people coupled with their readiness to share their ideas and thoughts makes it even more special. The support for young researchers in terms of mentoring is also commendable. Infrastructural facilities are also of highest quality which certainly facilitates cutting edge science."



Dennis Quentin, Doktorand in der Abteilung Strukturbiochemie

"Mir gefällt besonders der multidisziplinäre Ansatz, d.h. Wissenschaftler aus unterschiedlichen Fachbereichen, wie Biologie, Chemie, aber auch Physik, kommen zusammen. Dadurch lernt man ein Problem durch einen völlig neuen Blickwinkel zu betrachten und über seinen eigenen fachgebundenen „Tellerrand“ hinaus zu schauen."



Stefano Maffini, Projektgruppenleiter in der Abteilung Mechanistische Zellbiologie

"Es war keine bewusste Entscheidung, Wissenschaftler zu werden oder gar ein aktiver Prozess. Ich folgte nur meiner Neugier für die Biologie des Lebens."



Farid Ghasemalizadeh, Doktorand in der Abteilung Systemische Zellbiologie

"I want to know MORE. About how life is organized by itself and what is the role of a single cell. And how different aspects of cell are working together, like a well organized team for a common goal."



Philine Hagel, Doktorandin in der Abteilung Strukturbiochemie

"An Dortmund gefällt mir besonders die Unkompliziertheit der Menschen. Es gibt hier richtig schöne Ecken und man wird schnell vom schwarz-gelben „Fieber“ gepackt."



 
loading content