Gender Equality

< zurück

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, Frauen und Männer bei allen Entscheidungen in ihrer Verschiedenheit und Vielfalt zu berücksichtigen und Diskriminierung zu verhindern. Eine ausgewogene Beschäftigung beider Geschlechter und deren Chancengleichheit, sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf werden gefördert. In diesem Bewusstsein hat das Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie eine Vielzahl von Maßnahmen ergriffen um Talente für die Spitzenforschung zu gewinnen und attraktive Rahmenbedingungen zu bieten. Dabei liegt entsprechend der Selbstverpflichtung der Max-Planck-Gesellschaft zur Steigerung des Frauenanteils in Führungspositionen ein besonderer Fokus auf der Förderung von talentierten Wissenschaftlerinnen.

Die Gleichstellungsbeauftragte ist eine wichtige Akteurin vor Ort. Sie setzt sich für Geschlechtergerechtigkeit und Gendersensibilität ein und wirkt bei allen personellen, organisatorischen und sozialen Maßnahmen, die die Gleichstellung von Frauen und Männern, die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit sowie den Schutz vor sexueller Gewalt am Arbeitsplatz betreffen, mit. Sie ist Ansprechpartnerin für alle weiblichen und männlichen Beschäftigten des Max-Planck Instituts für molekulare Physiologie und behandelt jedes Anliegen streng vertraulich.

Beate  Schölermann

Beate Schölermann

Equal Opportunities Officer
alternative Telefonnummer: +49 231 133 - 2529
Zur Redakteursansicht