Aktuelles

Sidney Becker will die Evolution ankurbeln, um zu verstehen, wie sich das Leben aus reiner Chemie entwickelt hat
  [mehr]
MPI für molekulare Physiologie erhält vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) einen Zuschuss in Höhe von 99.856,00 Euro [mehr]
Max-Planck-Forscher entschlüsseln die Funktionsweise von Kaliumkanälen in Insekten und entdecken neue Möglichkeiten, sie mit Insektiziden anzugreifen
  [mehr]
Ultraschnelles Abkühlen ermöglicht die Beobachtung der molekularen Muster des Lebens
  [mehr]
Max-Planck-Forscher zeigen den Mechanismus auf, der die Toxizität von Krankheitserregern in der menschlichen Zelle erhöht [mehr]
Stammzellen arbeiten im Team und überlassen ihr Schicksal nicht dem reinen Zufall
  [mehr]
Interdisziplinäres Team von Max-Planck-WissenschaftlerInnen entschlüsselt rätselhaften Mechanismus der Aktinverzweigung im Zytoskelett
  [mehr]
Neues Produkt zur Vereinfachung der Kryo-Elektronentomographie kommt im März auf den Markt [mehr]
In kleinem Kreis wurde Lukas Braun, Auszubildender zum Fachinformatiker/Systemintegration, der Azubipreis der Max-Planck-Gesellschaft 2021 übergeben. [mehr]
Mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland hat Dortmunds Oberbürgermeister Thomas Westphal Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Rolf Kinne, den ehemaligen Direktor des MPI (1983 – 2005), ausgezeichnet. [mehr]
Neu entwickeltes Konzept der Arbeitsgruppe um Aneta Koseska beschreibt, wie Zellen sich mit Hilfe von Zell-Zell-Kommunikation entwickeln und spezialisieren [mehr]
Bekannt und doch ungeahnt: Unerwartet viele Wirkstoffe beeinflussen den Cholesterinhaushalt und dadurch womöglich eine SARS-CoV-2-Infektion [mehr]
Dr. Peng Wu erhält Forschungsgelder in Höhe von ca. 120.000 Euro für die Entwicklung von innovativen Anti-Corona Therapeutika [mehr]
Forschungskonsortiums um Prof. Andrea Musacchio erhält DFG-Förderung für die Erforschung der molekularen Mechanismen von Zellzustandsübergängen [mehr]
Dr. Peng Wu erhält 90.000 Euro von der Boehringer Ingelheim Stiftung für seine Forschung über den Abbau von mRNA [mehr]
Für seine herausragenden Beiträge auf dem Gebiet der Chemischen Biologie hat Herbert Waldmann den Richard-Willstätter-Preis erhalten [mehr]
Die Boehringer Ingelheim Stiftung fördert Dr. Charles Loh mit 900.000 Euro für die Entwicklung innovativer, wirkstoffartiger Zuckermoleküle [mehr]
Experten verschiedener Fachgebieten enthüllen gemeinsam die erste Struktur des peroxisomalen Andock-Apparates [mehr]
Max-Planck-Wissenschaftler bauen das Kernstück der Zellteilung, das Kinetochor, vollständig nach und kommen so der Herstellung künstlicher Chromosomen einen Schritt näher [mehr]
Das Team um Malte Gersch sucht nach neuen Wegen, um neue Therapieansätze zu entwickeln. [mehr]
Ein interdisziplinäres Forscherteam am MPI Dortmund hat eine synthetische Zelle mit lebensähnlichen Eigenschaften geschaffen und so grundlegende Prinzipien der Morphogenese und zellulären Wahrnehmung offenbart. [mehr]
Optogenetische Untersuchungen der Dehmelt Gruppe entschlüsseln die Regulation der Zellkontraktion [mehr]
Für ihre außergewöhnlichen wissenschaftlichen Leistungen auf dem Gebiet der Chemischen Biologie wird Dr. Elena Reckzeh mit der Otto-Hahn-Medaille 2020 der Max-Planck-Gesellschaft ausgezeichnet. [mehr]
Abteilungsdirektor Andrea Musacchio erhält ERC Synergy Grant in Höhe von 11 Millionnen Euro zur Untersuchung der Zellteilung [mehr]
Forschende des Max-Planck-Instituts in Dortmund decken mithilfe der Kryoelektronentomo­graphie ungeahnte molekulare Details des Sarkomers auf [mehr]
Preis für medizinisch relevante Spitzenforschung für neue und nebenwirkungsarme Möglichkeiten in der Krebsmedizin. [mehr]
Dortmunder Max-Planck-WissenschaftlerInnen finden immunregulatorische Substanzen mit neuartigem Testverfahren [mehr]
Beitritt in Stammzellnetzwerk eröffnet MPI Dortmund vielfältige Möglichkeiten zum transdisziplinären Austausch in  der biomedizinischen Forschung [mehr]
Christos Gatsogiannis wird Professor für Elektronen-Tomographie nanostrukturierter Systeme [mehr]
Dortmunder Ausbildungsverbund bildet wieder zehn BiologielaborantInnen aus [mehr]
Aneta Koseska wurde in das Lise-Meitner-Exzellenzprogramm der Max-Planck-Gesellschaft (MPG) aufgenommen  [mehr]
Für seine Lebensleistung auf dem Gebiet der Peptid- und Proteinchemie wurde Herbert Waldmann mit dem "Josef Rudinger Memorial Lecture Award" ausgezeichnet [mehr]
GTSE1 reguliert Mikrotubuli und verhindert so Fehler bei der Verteilung der Chromosomen [mehr]
Wirkstoffe könnten sich eines Tages mit Hilfe bakterieller Gifte in Zellen einschleusen lassen [mehr]
Andrea Musacchio erhät den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis 2020 für seine bahnbrechenden strukturbiologischen Arbeiten zur Zellteilung. [mehr]
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier informiert sich im COMAS über die Wirkstoffforschung in Dortmund. [mehr]
Dennis Quentin erhält den Förderpreis der Fachgruppe Biochemie der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) für die beste Dissertation. [mehr]
Europäisches Forscherkonsortium erhält einen ERC Synergy Grant zur Untersuchung der Nanostruktur von Muskeln  [mehr]
Für seine herausragenden Leistungen auf dem Gebiet der Chemie hat Herbert Waldmann die Liebig-Denkmünze erhalten [mehr]
Max-Planck-Forscher machen Schwachstelle in Krankheitserregern sichtbar [mehr]
Promotionsstudierende der TU Dortmund, des Chemical Genomics Centre und des Max-Planck-Instituts (MPI) Dortmund haben das erste International Chemical Biology Society (ICBS) Chapter in Europa gegründet. [mehr]
Die Max Planck Schools - eine Initiative deutscher Universitäten und Forschungsorganisationen – starten mit einmaligen, innovativen Promotionsprogramm [mehr]
Forschungsgelder der VolkswagenStiftung für die Schröter-Gruppe zur Untersuchung der Geschwindigkeit der Embryonalentwicklung mit Stammzellen [mehr]
Als Partner eines Forschungskonsortiums erhält das Team von Prof. Dr. Stefan Raunser BMBF-Fördermittel in beträchtlicher Höhe [mehr]
Für seine herausragende Arbeit auf dem Gebiet der Medizinalchemie wurde Prof. Dr. Dr. h.c. Herbert Waldmann der Paul-Ehrlich-Preis der französischen Gesellschaft für Therapeutische Chemie (SCT) verliehen [mehr]
27.06.2019
Karl-von-Frisch-Preisverleihung 2019 am MPI
Am 27. Juni wurden am MPI die besten Biologie-AbiturientInnen NRWs vom VBIO mit dem Karl-von-Frisch Preis ausgezeichnet. [mehr]
Am 20. Mai fand eine Veranstaltung zur Karriereförderung von Frauen in der Wissenschaft statt, die von der Gleichstellungsbeauftragten des MPI Beate Schölermann in Zusammenarbeit mit dem MinervaFemmeNet der Max-Planck Gesellschaft organisiert worden ist. [mehr]
Dr. Dennis Quentin wurde ausgezeichet mit dem Promotionspreis der Evonik Industries AG. Dr. Michael Grange erhielt das EMBO Long-Term Stipendium. [mehr]
Das CGC ist ein Modellbeispiel für die erfolgreiche Zusammenarbeit und Partnerschaft zwischen akademischer Welt und Industrie. [mehr]
In seiner Doktorarbeit am Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie in Dortmund arbeitet Krzyzanowski an der Synthese von neuartigen zyklischen Peptiden. [mehr]
Zur Redakteursansicht