Wir fördern junge Talente

Wir fördern junge Talente

Spannende Forschungsthemen, innovative Wissenschaft, modernstes Equipment und exzellente Betreuung: Das PhD Programm unserer Graduiertenschule.
Scharfer Blick in Muskelzellen

Scharfer Blick in Muskelzellen

Dortmunder Forschende konnten mithilfe der Kryoelektronentomo­graphie die erste 3D-Struktur des Sarkomers, der kontraktilen Grundeinheit des Muskels, aufdecken.
Das Wunder der Zellteilung

Das Wunder der Zellteilung

Unser Körper hält sich durch die ständige Erneuerung seiner Zellen fit. Zellen im Verdauungstrakt leben nur wenige Tage und jeden Monat erhalten wir eine neue Haut. Angetrieben wird diese Runderneuerung durch die Zellteilung. Dabei entstehen aus einer Zelle zwei identische Tochterzellen.
 Das Unsichtbare sichtbar machen

Das Unsichtbare sichtbar machen

Die Kryo-Elektronenmikroskopie ermöglicht uns die 3D-Strukturbestimmung von medizinisch relevanten Proteinkomplexen.
Mit Cooler Mikroskopie Vorgänge in der Biologie aufdecken

Mit Cooler Mikroskopie Vorgänge in der Biologie aufdecken

Wir entwickeln neue mikroskopische Methoden zur Beobachtung molekularer Muster des Lebens.
Vom Molekül zum Menschen

Vom Molekül zum Menschen

Wir forschen über Grenzen hinweg und überbrücken Dimensionen - von kleinen chemischen Molekülen bis hin zu zellulären Netzwerken.
Vielfalt macht kreativ

Vielfalt macht kreativ

Die besten Ideen entstehen, wenn Menschen mit unterschiedlichen Sichtweisen kooperieren. Bei uns arbeiten Chemiker, Biologen und Physiker aus über 30 Nationen.
Kreative Netzwerke

Kreative Netzwerke

Wir erforschen, wie molekulare Signalnetzwerke das bösartige Verhalten von Krebszellen steuern.
Natur 2.0

Natur 2.0

Pseudonaturstoffe als Basis für neue Medikamente.

Willkommen am MPI für molekulare Physiologie

Jeden Tag sorgen Billionen von Zellen im Körper dafür, dass wir sehen, denken, sprechen und uns bewegen können. Woher weiß jede Zelle, was ihre Aufgabe ist? Wie kann aus einer unvorstellbaren Vielzahl von nanometergroßen Molekülen ein Organismus entstehen, obwohl es keinen Bauplan gibt? Was ist überhaupt „Leben“? Seit Jahrhunderten versuchen Philosophen und Naturforscher, dieses Rätsel zu ergründen. Doch viele Fragen sind bis heute ungeklärt.

Wir wollen wissen, wie die Bausteine der Zellen sich selbst organisieren und dafür sorgen, dass bestimmte chemische Reaktionen zur richtigen Zeit am richtigen Ort geschehen – oder aber Fehler dazu führen, dass Krankheiten wie Krebs entstehen. Dazu erforschen wir die maßgeblichen Prozesse auf mehreren Ebenen. Von einzelnen Molekülen über größere Proteinkomplexe bis hin zu ganzen Zellen.

Aktuelle Nachrichten

ERC Starting Grant für Peter 't Hart
Dortmunder Max-Planck-Forscher erhält 1,5 Millionen Euro für die Entwicklung innovativer molekularer Kleber mit therapeutischem Potenzial

Eine Tasche voller Wassermoleküle - wie Aktinfilamente die Zellbewegung antreiben
Dortmunder Max-Planck-Forscher enthüllen die kleinsten Details der Aktinfilamente

Zhexin "Eric" Wang erhält den Internationalen Birnstiel-Preis 2022
Max-Planck-Doktorand aus Dortmund ist einer von sechs ausgezeichneten jungen Forschenden

Forschung am Institut


Key Publications 2020
Overlap of NatA and IAP substrates implicates N-terminal acetylation in protein stabilization
Cryo-EM resolves molecular recognition of an optojasp photoswitch bound to actin filaments in both switch states
Cell-Based Identification of New IDO1 Modulator Chemotypes
A self-organized synthetic morphogenic liposome responds with shape changes to local light cues
The molecular basis for sarcomere organization in vertebrate skeletal muscle
Natural product fragment combination to performance-diverse pseudo-natural products
Growth factor–dependent ErbB vesicular dynamics couple receptor signaling to spatially and functionally distinct Erk pools
Assembly principles and stoichiometry of a complete human kinetochore module
Combination of pseudo-natural product design and formal natural product ring distortion yields stereochemically and biologically diverse pseudo-sesquiterpenoid alkaloids
Dynamic Catalytic Highly Enantioselective 1,3-Dipolar Cycloadditions
A barbed end interference mechanism reveals how capping protein promotes nucleation in branched actin networks
Exploiting non-covalent interactions in selective carbohydrate synthesis
 Mechanism of actin-dependent activation of nucleotidyl cyclase toxins from bacterial human pathogens
High-resolution structures of the actomyosin-V complex in three nucleotide states provide insights into the force generation mechanism.
Molecular architecture of black widow spider neurotoxins
Small molecule modulation of the Drosophila Slo channel elucidated by cryo-EM
Targeted substrate loop insertion by VCP/p97 during PP1 complex disassembly
Ultrarapid cryo-arrest of living cells on a microscope enables multiscale imaging of out-of-equilibrium molecular patterns
Key Publications 2021
Synthesis of 20-Membered Macrocyclic Pseudo-Natural Products Yields Inducers of LC3 Lipidation
Structure of the Mon1-Ccz1 complex reveals molecular basis of membrane binding for Rab7 activation
On the role of phase separation in the biogenesis of membraneless compartments
Structures from intact myofibrils reveal mechanism of thin filament regulation through nebulin
original
Structure of the human inner kinetochore CCAN complex and its significance for human centromere organization
Mechanism of threonine ADP-ribosylation of F-actin by a Tc toxin
Rep15 interacts with several Rab GTPases and has a distinct fold for a Rab effector
Identification of a Novel Pseudo-Natural Product Type IV IDO1 Inhibitor Chemotype
Conformational transitions of the Spindly adaptor underlie its interaction with Dynein and Dynactin
CRISPR screens in Drosophila cells identify Vsg as a Tc toxin receptor
Structural basis for specific inhibition of the deubiquitinase UCHL1
Structural basis of actin filament assembly and aging
A cryogenic, coincident fluorescence, electron and ion beam microscope
Zur Redakteursansicht