Aktuelle Nachrichten

25.01.2017
Eine Frage der Balance
Eine Fehlverteilung der DNA während der Zellteilung kann zu Entwicklungsschäden und zur Entstehung bösartiger Tumoren führen. Die Forschungsgruppe um Alex Bird hat einen bisher unbekannten Mechanismus aufgeklärt, der für die Chromosomeninstabilität in Krebszellen verantwortlich ist.
Mehr >

19.12.2016
Softwarepaket für die Kryo-Elektronenmikroskopie
Die Raunser Gruppe hat in Zusammenarbeit mit der Penczek Gruppe (UTHealth) ein leistungsstarkes Softwarepaket für Kryo-EM Anwendungen entwickelt. Eine benutzerfreundliche, visuell ansprechende Benutzeroberfläche und eine Palette an Programmen führt durch den kompletten Prozess der Kryo-EM.
Mehr >

06.12.2016
Yaowen Wu wird Wallenberg Academy Fellow
Die Knut und Alice Wallenberg Foundation und die Königliche Schwedische Akademie der Wissenschaften haben Yaowen Wu als neues Mitglied ausgewählt. Er erhält eine Förderung in Höhe von ca. 1.5 Mill. Euro über einen Zeitraum von fünf Jahren und wird an der Universität von Umeå forschen.
Mehr >

26.10.2016
6tes IMPRS Symposium
Das diesjährige IMPRS Student Symposium „Chemistry and Biology: Interactions on all levels“ zeichnete sich durch eine ausgeprägte Interdisziplinarität aus. International renommierte Wissenschaftler berichteten über ihre Forschung im Bereich der Zellbiologie, Stukturbiologie, Systembiologie und der Chemischen Biologie.
Mehr >


08.09.2016
Zentrales Element der Zellteilung nachgebaut
Die Gruppe von Andrea Musacchio hat die Struktur des Kinetochors, einer Verbindungsstelle zwischen Chromosomen und Mikrotubuli, analysiert und nachgebaut. Auf diese Weise haben sie herausgefunden, wie die verschiedenen Kinetochor-Proteine zusammenarbeiten, damit die Chromosomen fest genug an die Mikrotubuli binden.
Mehr >


21.07.2016
Warum ist Usain Bolt der schnellste Mensch der Welt?
Die Gruppe von Stefan Raunser hat Muskelproteine analysiert und den Molekülen mit bislang unerreichter Genauigkeit bei der Arbeit zugesehen. Mit der sogenannten Kryo-Elektronenmikroskopie lassen sich die Ursachen von Muskelerkrankungen aufklären – aber auch, was die Muskulatur von Spitzensportlern so leistungsfähig macht.
Mehr >


11.07.2016
Schärfer als die Biologie erlaubt
Forscher um Philippe Bastiaens haben einen Weg gefunden den Aufenthaltsort, die Aktivität, Bewegung und Wechselwirkungen einzelner Moleküle zu bestimmen. Sie versetzen die Zellen dazu in eine vorübergehende Kältestarre und erfassen den Stillstand mit einem hochauflösenden Fluoreszenzmikroskop. Aus mehreren Momentaufnahmen kann ein Gesamtbild der Bewegungs- und Aktivitätsmuster einzelner Moleküle innerhalb der Zelle zusammengesetzt werden.
Mehr >



17.06.2016
Otto-Hahn-Medaille an Björn Papke und Gunther Zimmermann
Im Rahmen der diesjährigen Jahresversammlung der Max-Planck-Gesellschaft am 15. und 16. Juni wurden unsere ehemaligen Doktoranden Björn Papke und Gunther Zimmermann mit der Otto-Hahn-Medaille für die Entwicklung eines neuen Prinzips zur pharmakologischen Störung krebsfördernder Ras-Signale ausgezeichnet. Mehr >

 
loading content