Grants Office

Das Grants Office arbeitet aktiv mit den wissenschaftlichen Abteilungen zusammen, um passende nationale und internationale Förderprogramme für aussichtsreiche Forschungsprojekte zu finden. So soll auch der Informationsaustausch zwischen den Drittmittelgebern und unseren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern gefördert werden.

Das Grants Office befasst sich mit der Auslegung der Antragsmodalitäten der Förderorganisationen, bietet wissenschaftliche und administrative Unterstützung bei der Vorbereitung und Einreichung eines Projektantrags sowie bei der Erstellung des Budgets für die beantragten Mittel.

Die bewilligten Projekte begleitet das Grants Office hinsichtlich aller anstehenden Aspekte, die im Zusammenhang mit der Antragsbewilligung stehen. Die Institutsverwaltung und das Grants Office verwalten das zugewiesene Budget. Das Grants Office kümmert sich um die Wissenschafts- und Finanzberichte sowie um alle Formalitäten, die mit dem Auslaufen der Förderung in Verbindung stehen.

Kontakt

Wir werden untersützt von:

Erfolgreiche eingeworbene Drittmittel

 

Boehringer Ingelheim Stiftung unterstützt Forschung von Dr. Peter 't Hart
Dr. Peter 't Hart erhält 90.000 Euro von der Boehringer Ingelheim Stiftung für seine Forschung über zyklisierten Peptiden mehr
Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt Peng Wu
MPI für molekulare Physiologie erhält vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) einen Zuschuss in Höhe von 99.856,00 Euro mehr
Boehringer Ingelheim Stiftung unterstützt Forschung von Dr. Peng Wu
Dr. Peng Wu erhält 90.000 Euro von der Boehringer Ingelheim Stiftung für seine Forschung über den Abbau von mRNA mehr
Charles Loh erhält Förderung durch die Boehringer Ingelheim Stiftung
Die Boehringer Ingelheim Stiftung fördert Dr. Charles Loh mit 900.000 Euro für die Entwicklung innovativer, wirkstoffartiger Zuckermoleküle mehr
Forschungskonsortium mit Dortmunder Beteiligung erhält 10 Millionen DFG-Fördermittel
Forschungskonsortiums um Prof. Andrea Musacchio erhält DFG-Förderung für die Erforschung der molekularen Mechanismen von Zellzustandsübergängen mehr
Hattrick für Dortmunder Max-Planck-Wissenschaftler
Abteilungsdirektor Andrea Musacchio erhält ERC Synergy Grant in Höhe von 11 Millionnen Euro zur Untersuchung der Zellteilung mehr
Millionen-Förderung für die Forschung an Muskeln
Europäisches Forscherkonsortium erhält einen ERC Synergy Grant zur Untersuchung der Nanostruktur von Muskeln  mehr
Eurostars-Förderung für methodische Innovation in der Kryo-Elektronenmikroskopie
Als Partner eines Forschungskonsortiums erhält das Team von Prof. Dr. Stefan Raunser BMBF-Fördermittel in beträchtlicher Höhe mehr
Adrian Krzyzanowski erhält das Hoechst Doktorandenstipendium der Aventis Foundation
In seiner Doktorarbeit am Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie in Dortmund arbeitet Krzyzanowski an der Synthese von neuartigen zyklischen Peptiden. mehr
11 Millionen Euro für Dortmunder Verbund zur Entwicklung neuer Wirkstoffe
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus acht Einrichtungen bündeln ihre vielfältige Expertise, um gemeinsam eine Infrastruktur für die Wirkstoffforschung in NRW aufzubauen. mehr

 

Zur Redakteursansicht